FORUM

 



Booking.com Gewinnspiel



  Programmiersprache Arduino

Arduino ist eine offene Plattform mit der die Herstellung von Prototypen elektrischer Geräte und Apparaturen drastisch vereinfacht wird.

Eine kleine unscheinbare Platine und die dazugehörige Software-Plattform revolutioniert das Verständnis von Elektronik und dem kreativen Umgang mit Hardware grundlegend. Mit Arduino ist es nun möglich, Ideen schneller und intuitiver zu verwirklichen. Mit einer einfachen Umgebung werden Erfindergeist und das Visionäre angesprochen. Austausch, Kommunikation, Diskurs über das Geschaffene und der stetige Prozess. Das, was das Internet im medialen Bereich geschaffen hat, könnten offene Prototyping-Plattformen wie Arduino in naher Zukunft für den Bereich der Hardware darstellen.

Arduino ist eine elektronische Open-Source-Prototyping-Plattform. Sie besteht aus dem Arduino Board, vom Prinzip her ein Mikrocontroller, und der gleichnamigen offenen Software, die zur Programmierung des Boards dient. Elektronik im Allgemeinen besteht, vereinfacht ausgedrückt, aus vier Prinzipien: digitaler Input wie bei einer Lichtschranke oder einem Schalter, digitalem Output (An/Aus), analogem Input wie Gewicht, Lautstärke, Helligkeit und analogem Output wie bei einem Lichtdimmer beispielsweise.

Arduino vereint die vier elektronischen Prinzipien auf einer bislang selten gesehenen kreativen Ebene. Bisherige Boards wie Basic Stamp waren von Ingenieuren für Ingenieure konzipiert. Arduino richtet sich hingegen bewusst an Designer, die eher an Interfaces und der Interaktion mit dem Menschen interessiert sind. Arduino ist zudem das Erste seiner Art, das nicht nur auf Simplizität und Robustheit konzipiert ist, sondern auch eine offene Kommunikation ermöglicht, die ähnlich der Grammatik von Processing von vornherein eine Kultur des Teilens und des Austauschs gewährleisten soll.