Baubeschreibung TITANIC

VERBESSERUNG, TIPPS

 

bullet

Spantenkorrektur

bullet

Beleuchtung mit LED-Technik

bullet

Farben

bullet

Ätzteile

 

SPANTENKORREKTUR:

Eine Schablone hierfür findet Ihr hier:

 

Leider sind nicht alle Teile korrekt. Das Modell hat eine falsche Rumpfform in Vorderschiff. Um dieses zu korrigieren, müssen die vorderen Spanten korrigiert, bzw. durch Eigenbauten ersetzt werden. Der rote Teil ist links und rechts dazu zu fügen.

 

Die Schablone ist so auszudrucken, dass das Kreuz eine Strichlänge von 40 mm aufweist - dann ist der Maßstab korrekt.

 

 

 

 

 

BELEUCHTUNG MIT LED-TECHNIK:

 

 

 

Daten der LED(s):

1)  IF Flussstrom, d.h. der Strom für die die LED ausgelegt ist (bei normalen 5mm Typen meistens 20mA)
2)  UF die ungefähre Flussspannung/Betriebsspannung / Durchlassspannung usw. Ist abhängig von der Farbe der LED und bei

Rot ~1,9V,

Grün/Gelb ~2,2V,

Blau und Weiß 3,0-4,0V.

 

 

Das Ohmsche Gesetz

U = R * I (Die Spannung (in Volt) die über einem Widerstand anliegt / abfällt ist gleich dem Widerstandswert (in Ohm) mal dem Strom (in Ampere) der durch den Widerstand fließt.

bzw. R = U / I (nach R umgestellt)

In einer Reihenschaltung addieren sich die Widerstandswerte:  RGesamt = R1 + R2 + .. + Rn

in einer Parallelschaltung ist nicht mehr ganz so einfach: (1/ RGesamt) = (1/R1) + (1/R2) + .. + (1/Rn)


"Vorwiderstandsformel"

 

Vier grüne LEDs(UF ca. 2,2V) an 12V, dabei muss man ( 12V - 4*2,2V) = (12V - 8,8V) = 3,2V "loswerden".
Weil die LEDs 20mA brauchen, erhält man für den Widerstand mit R = U / I einen Wert von 160 Ohm ( 3,2V / 20mA = 3,2V / 0,02A = 160 V/A = 160 Ohm)

(Da es eine Reihenschaltung ist, braucht auch die Reihenschaltung der 4 LEDs nur 20mA.)

Generell:
gegeben
UV  =  Versorgungsspannung / Batteriespannung
UF  =  Flussspannung/Betriebsspannung / Durchlassspannung
IF   =  Flussstrom
n   = Anzahl der LEDs in einer Reihenschaltung

Den Vorwiderstand für n LEDs berechnet man mit dieser Formel:

RWiderstand = (UV - n*UF) / IF

Es reicht, wenn man den nächst größeren Widerstandswert nimmt, es steigert auch je nach dem etwas die Lebensdauer der LEDs.

 

Die richtige Polung der LED

Wie der Name schon sagt, ist eine LED eine Dioden, die auch noch Licht aussendet.
Eine Diode sperrt, wenn man sie falsch einbaut, und weil sie keine großen Sperrspannungen (max. 5V) aushält kann sie so auch kaputt gehen.

Die Kathode ("Minuspol") der Diode erkennt man relativ einfach:
die Kathode ist normalerweise das kürzere der beiden Beinchen, sie ist auf der Seite, wo der Kragen der LED abgeflacht ist
oder wenn man von der Seite reinschaut, ist die Kathode meist das größere Metallplättchen.

Bei einer Reihenschaltung muss man die LEDs so anordnen:
(Plus) - (Vorwiderstand) - (AnodeLED1 KathodeLED1) - (AnodeLED2 KathodeLED2) - ... - (AnodeLEDn KathodeLEDn) - (Minus)
(Es ist im Prinzip egal, wo man den Vorwiderstand hinsetzt, ob nun direkt an Plus, irgendwo in die Mitte oder an Minus. )

Was muss man sonst noch beachten?
 

LEDs brauchen keine feste Spannung, sondern einen festen/bestimmten Strom. Die einfachste Konstantstromquelle ist eine Spannungsquelle mit einem passenden Widerstand (den man bei LEDs auch (LED-) Vorwiderstand nennt ).

Am besten so viele LEDs in Reihe schalten, dass noch ca. 20-30% "Luft" bis zur Versorgungsspannung ist und die 20-30% dem Widerstand gönnen.

Nie LEDs ohne Vorwiderstand betreiben, auch wenn bei es gerade gut passen würde, weil bei UV - N*UF 0V rauskommt! Ohne Vorwiderstand zieht eine LED unbegrenzt viel Strom, bis sie durchbrennt.

LEDs nicht parallel schalten, um z.B. Vorwiderstände zu sparen! Weil LEDs nicht 100% identisch sind, bekommt eine mehr, die andere weniger Strom als geplant, dadurch kann eine LED auch kaputt gehen.

 

FARBEN:

 

 

Farb-Bezeichnung

Muster

RAL-Nr.

am Modell verwendet für

Cremeweiss

 

9001

Aufbauten, Rumpf, Anlegebrücke, Krähennest

Tiefschwarz

 

9005

Rumpf (Oberwasserschiff), Schornsteine

Rubinrot

 

3003

Rumpf (Unterwasserschiff)

Cupgelb (Signalgelb)

 

1003

Rumpf ("Gold"-Streifen)

Ockerbraun

 

8001

Schornsteine

Steingrau

 

7030

Aufbautendächer

Orangebraun (Lederbraun)

 

8023

Schanzkleid, Bordwände, Kranfundamente

Schokoladenbraun

 

8017

Fensterrahmen, Handläufe

Verkehrsrot

 

3020

Positionslampe und Kompassmagnet Backbord

Smaragdgrün

 

6029

Positionslampe und Kompassmagnet Steuerbord

Messing

 

----

Polleroberflächen, Schiffspfeifen, Herstellerplakette

Bronze   ---- Schiffsschrauben

 

 

ÄTZTEILE:

Die Ätzteile stammen von MiniBrass